• Diabetiker-Stammtisch befasst sich mit Kohlehydraten

    Die Ernährungsmethode "Low Carb" wird in letzter Z…

    Weiterlesen...

  • Teatime – Gesprächstreff für berufstätige Frauen mit Brustkrebs

    Am Mittwoch, 8. Oktober 2014 (ab 17 Uhr) findet im…

    Weiterlesen...

  • Landschaftsverband Westfalen-Lippe veranstaltet Sprechtag in Dortmund: Kriegsopfer und Opfer von Gewalttaten werden beraten.

    Am Montag, dem 06. Oktober 2014 wird im Gemeinsam…

    Weiterlesen...



Landschaftsverband Westfalen-Lippe veranstaltet Sprechtag in Dortmund: Kriegsopfer und Opfer von Gewalttaten werden beraten.

Am Montag, dem 06. Oktober 2014 wird im Gemeinsamen Versorgungsamt der Städte Dortmund, Bochum, Hagen ein Sprechtag abgehalten, der sich an Opfer von Gewalttaten, sowie Kriegsopfer, richtet.


Weiterlesen...

Teatime – Gesprächstreff für berufstätige Frauen mit Brustkrebs

Am Mittwoch, 8. Oktober 2014 (ab 17 Uhr) findet im Kongresszentrum des in Herne gelegenen St. Anna Hospitals ein Gesprächstreff statt, der sich an berufstätige Frauen mit Brustkrebs richtet. Dr. Dorothee Drüppel begleitet das Treffen in ihrer Funktion als leitende Oberärztin des dem St. Anna Hospital zugehörigen Brustzentrums.


Weiterlesen...

St. Anna Hospital veranstaltet Geburtshilfeinformationsabend

Dienstag, 07. Oktober 2014 - 19.30 Uhr: Werdenden Eltern bietet sich an diesem Datum die Gelegenheit, die Geburtshilfliche Abteilung des in Herne gelegenen St. Anna Hospitals kennen zu lernen.


Weiterlesen...

Diabetiker-Stammtisch befasst sich mit Kohlehydraten

Die Ernährungsmethode "Low Carb" wird in letzter Zeit immer häufiger vorgeschlagen. "Low Carb" - also kohlenhydratarm - lassen sich heutzutage Nudeln, Brote und vieles mehr zubereiten. Aber wie sieht es für Menschen aus, die an Diabetes erkrankt sind - ist "Low Carb" für solche Personen der richtige Weg? Betroffene, sowie Angehörige, können dies am Dienstag, 7. Oktober 2014, im Rahmen des Diabetiker-Stammtisches herausfinden.


Weiterlesen...

"Dinosaurier - die Urzeit lebt!" - Neue Ausstellung im LWL-Museum für Naturkunde

Seit dem 26. September 2014 sind die Riesenechsen wieder im LWL-Museum für Naturkunde zu Gast. Die Ausstellung umfasst 850 Quadratmeter, auf denen mehr als 400 Ausstellungsstücke darauf warten, entdeckt zu werden und das Leben, aber auch die Evolution der Dinosaurier, ebenso anderer Tierarten der Urzeit, begreiflich zu machen. Der Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, Matthias Löb, erläuterte am 25.09.2014 in Münster: "Unsere Dino-Ausstellung hat sich gemausert, denn wir geben den Raubsauriern ihre Federn zurück" Schließlich sind die Modelle entsprechend der neuesten Forschungsergebnisse rekonstruiert - was bedeutet, dass die Saurier über ein prächtiges Federkleid verfügen, statt über nackte Reptilienhaut. Dieter Gebhard - Vorsitzender der LWL-Landschaftsversammlung, dem so genannten "Westfalenparlament" - eröffnete die Ausstellung am Donnerstag. Die Ausstellung legt einen deutlichen Akzent auf die Dinosaurier im Federkleid. Museumsdirektor Dr. Alfred Hendricks: "Fünf der Modelle sind in den eigenen Präparationswerkstätten des LWL entstanden. Damit ist unser Museum eines der wenigen Häuser, die diese neuen Erkenntnisse über befiederte Dinosaurier in einer großen Ausstellung umgesetzt haben", Und: "Paläontologen in Westfalen finden immer wieder seltene Fossilien. Das LWL-Museum zeigt, was heutzutage alles möglich ist, um versteinerten Knochen neues Leben einzuhauchen."


Weiterlesen...

Aqua-Fit für Schwangere

Das Bildungswerk Marienhospital veranstaltet ab Oktober einen neuen Aqua-Fit-Kurs. Dieser richtet sich an Schwangere.


Weiterlesen...

Zusätzliche Informationen